Verkauf bei Ebay völlig unter Wert

Nach einer Entscheidung des OLG Köln vom 08.12.2006, AZ: 19 U 109/06 ist der Verkäufer auch bei einem Gebot weit unter Wert dazu verpflichtet, die Sache abzugeben. Ansonsten droht im Schadensersatz in Höhe des Wertes der Sache abzüglich des Kaufpreise.

Dem lag folgender Fall zugrunde. Der Beklagte verkaufte einen Rübenroder – das ist ein landwirtschaftliches Gerät – über Ebay zu einem Startpreis ab 1,00 € und gab gleichzeitig die Sofort-Kaufen-Option mit 60.000 € an. Der Kläger ersteigerte den Rübenroder zu einem Schnäppchenpreis in Höhe von 51,00 €.

Als der Beklagte den Kaufvertrag nicht erfüllen wollte, verklagte ihn der Kläger auf Schadensersatz in Höhe von 59.449 € und bekam in der zweiten Instanz recht. Der Betrag setzt sich aus dem unstreitigen Wert des Roders (60.000 €) abzüglich dem Kaufpreis (51 €) zusammen.

Das OLG sah den Kaufvertrag als wirksam an, der Beklagte hatte keine Möglichkeit, sich davon zu lösen, auch wenn der Kaufpreis nur einen Bruchteil des tatsächlichen Wertes der verkauften Sache ausmacht.

Dies sollte im Hinterkopf behalten werden, sofern wertvolle Sachen mit dem Startpreis 1,00 € (oder 1,99 – Gebühren sind ja gleich) bei Ebay – oder sonstwo – eingestellt werden.

Hinterlasse eine Antwort