Filme beeinflussen emotional mehr als Videospiele

In einer Untersuchung des British Board of Film Classification (BBFC), des britischen Pendants zur FSK, stellte sich heraus, daß Filme emotional stärker berühren als Videospiele.

Der Grund ist, daß Gegner im Spiel nicht echt aussehen und keine Persönlichkeit haben. Spieler sind sich sehr wohl bewußt, daß sie spielen und der Bildschirm nicht das reale Leben zeigt. Außerdem muß man selbst aktiv werden, um etwas zu erreichen, daher achten Spieler mehr auf ihren Fortschritt im Spiel als auf die Handlung.

Quelle: Golem.de

2 Antworten zu “Filme beeinflussen emotional mehr als Videospiele”

  1. dolce sagt:

    Goldem ? Sehr nett!

  2. Robert Rogge sagt:

    Danke, ist gefixt.

Hinterlasse eine Antwort